FANDOM


Die Schlacht von Korhal beschreibt die Ereignise auf dem Planeten und im System Korhal Als der Zerg Schwarm unter der Leitung der Urkönigin der Klingen eine Großoffensive gegen Korhal startete und in diesem Zuge Imperator Arcturus Mengsk ermordete. Was zur Umstukturierung der Terranischen Liga führte und der Beginn eines Waffenstillstandes zwischen Zerg , Protoss und Terranern führte.

Ziel der Großoffensive war der Tod des damaligen Imperators Arcturus Mengsk als vergeltungsmassnahme für seinen Verrat an Sarah Kerrigan auf Tarsonis. Dazu versammelte sich der Gesamte Zerg Schwarm, sowie die Urzerg unter der Urkönigin der Klingen, später erhielten sie außerdem Unterstützung von den Raynors Raiders mit ihrem Anfüher James Raynor.

Im ersten Abschnitt der Schlacht wurde ein Ring aus Leviathanen um das Korhal System gezogen um sämtliche mögliche Verstärkung zu blockieren. Im zweiten Schritt landete die Urkönigin der Klingen mit einigen ihrer Krieger und plazierte Gallenschleudern auf der Planetenoberfläche mit deren Hilfe konnten sie die Orbitalen Verteidigungsanlagen zerstören und die Großoffensive beginnen. Im dritten Schritt setzte Mengsk einen Psi Disrubtor ein welcher allen Zerg schwäre schäden zufügte. Mithilfe der Urzerg gelang es jedoch dessen Energie Lahmzulegen und ihn zu zerstören. Im letzten Schritt griff der Schwarm den Kaiserpalast des Imperators an und es gelang ihnen schließlich mit Raynors Raiders den Imperator zu töten.

Während ihres Angriffs auf Korhal wurden von Abathur außerdem mithilfe Terranischer Angriffe die Untergattungen des Ultralisken geschaffen. Der Toxilisk sowie der Torrasque.